Start

Wer ist online

Wir haben 77 Gäste online
BesucheBesuche228549

Anmeldung



Werbung

Banner
Schulcafé im Dezember - Schützenwesen PDF Drucken

Letztes Schulcafé im Jubiläumsjahr

Am Sonntag, den 13.12.2015 fand das letzte Schulcafé im Jubiläumsjahr in Himmighausen statt. Das Thema war dieses Mal „Das Schützenwesen in Himmighausen“. „Mit einem lachenden und einem weinenden Auge“ begrüßte Bernd Kukuk alle Anwesenden zum letzten Schulcafé in 2015. Besonders begrüßt wurden die Referenten Alfons Lange und Thomas Müther, die vor allem mit vielen Fotos aus den vergangenen Jahren bei den Besuchern punkten konnten.


Der Schützenverein in Himmighausen wurde im Jahr 1805 gegründet und feiert im Jahr 2015 also sein 150-jähriges Bestehen. Im Gegensatz zu den Nachbargemeinden ist das Schützenwesen in Himmighausen noch nicht sehr tief verankert, denn diese können auf eine deutlich längeres Bestehen zurückblicken. Die Brüderschaften und Heimatschutzvereine der Nachbardörfer wurden nämlich schon im 17. und 18. Jahrhundert gegründet. Bergheim gründete den Heimatschutzverein im Jahr 1609, Merlsheim im Jahr 1778.

Seit dem Jahr 1994 werden die Schützen in Himmighausen in sogenannte Rotts eingeteilt: das Kirchrott, das Bergrott und das Fischbachrott. Diese Rotts veranstalteten jeweils einige Feste, Feiern und Fahrten, wie auf vielen gezeigten Bildern zu sehen war.Doch neben der Veranstaltung von Feiern, zählt zu den Aufgaben des Schützenvereins, laut Satzung, auch die Pflege der Denkmäler, wie zum Beispiel das Kriegerehrenmal, die Ausrichtung des jährlichen Osterfeuers und das „Heimatfest“ -heute Schützenfest.Bestaunt werden konnten auch die ehemaligen und die aktuelle Königskette und auch die Königinnenkronen, denn der zweite Vorsitzende Thomas Müther zeigte diese mithilfe anschaulicher Bilder auf der Leinwand, doch auch konnten diese in einer ausgestellten Vitrine begutachtet werden.Die erste Königskette wurden im Jahr 1949 angeschafft und schmückte 34 Könige bis zum Jahr 1987. Im Jubeljahr 2015 wurde eine neue Königskette angeschafft, die von nun an die kommenden Könige zieren soll. Seit 2014 werden die Königinnen mit einer neuen Königinnenkrone geschmückt.

Himmighausen macht vieles Besonders, denn einzigartige Veranstaltungen sind hier keine Seltenheit, so wurde auch gezielt Augenmerk wurde auf den jährlichen Frauenumzug gelegt, den es so in der bestehenden Form auch nur in Himmighausen gibt. Während des Schützenfrühstücks am Montag des Schützenfest-Wochenendes ziehen die Schützenfrauen durch das Dorf und ehren Jubiläumsköniginnen und Senioren. Erstmalig wurde der Frauenumzug im Jahr 1930 veranstaltet - somit besteht diese Tradition seit 85 Jahren.

Doch nicht nur das Schützenwesen stand im letzten Schulcafé des Jubiläumsjahres im Vordergrund, sondern auch alle Mitwirkenden und Referenten vergangener Veranstaltungen. So lobte Thomas Müther von Seiten des Ortsauschusses eine neue Art von Gemeinschaft in Himmighausen. Renate Hoffmann, Mit-Initiatorin der Schulcafé-Reihe, bedankte sich bei allen Gästen, die das Schulcafé in diesem Jahr unterstützt haben. Es besuchten insgesamt rund 1000 Leute die Schulcaféserie bei denen ca. 150 Kuchen gebacken und verkauft wurden. Rund 1000 Flaschen Bier wurden getrunken sowie 30 Pfund Kaffee gekocht. Alles in allem ist der Veranstalter Bernd Kukuk sehr zufrieden mit dem Jahr und verspricht, nächstes Jahr an dem ein oder anderen Wochenende das Schulcafé weiterleben zu lassen.

Zurück...
 

©2010 Produced by, www.it-koch.de