Start

Wer ist online

Wir haben 222 Gäste online
BesucheBesuche258779

Anmeldung



Werbung

Banner
Antoniprozession: Dieses Jahr mit hohem Besuch aus Paderborn PDF Drucken
alt Die diesjährige Antoniprozession wurde von hohem Besuch aus Paderborn begleitet. Erzbischof Hans-Josef Becker kam am Samstag, den 13. Juni nach Himmighausen, um gemeinsam mit den Dorfbewohnern und deren Gästen das Hochamt zu feiern und die anschließende Prozession zu begleiten.

Einleitende Worte während der Messe wurden von Nobert Schuhmacher vom Pfarrgemeinderat gesprochen. Er erwähnte die Ersterwähnung Himmighausens in der „Vita Meinwerci“ im Jahre 1015 vom damaligen 10. Erzbischof Meinwerk von Paderborn und freute sich ganz besonders über die Teilnahme seines 1000 Jahre späteren Nachfolgers Erzbischof Becker, an den Antonifeierlichkeiten in unserem Dorf in diesem historischen Jahr. „Wir bauen Brücken“ stand wieder einmal im Vordergrund unseres Jubiläumsjahres und des Gottesdienstes. Die Messfeier um Pastor Meyer und Erzbischof Becker herum wurde zudem von Pastor Ester, Pastor Matiol, Pastor Geo, Pastor i.R. Marx, Pastor i.R. Poschmann sowie dem Diakon von Boeselager und der Gemeindereferentin Frau Grote begleitet und die Prozession zog im Anschluss durch das feierlich geschmückte Dorf.
Auch in diesem Jahr putzte sich unser Dorf besonders heraus und zeigte sich bei strahlendem Sonnenschein von seiner besten Seite. Der traditionelle Prozessionsweg verlief in der Antoniusstraße durch einen festlich dekorierten Bogen zur ersten Station, dem Kriegerehrenmal. Seit 1677 gehen die Himmighäuser am Todestag des hl. Antonius die Antoniprozession mit vier Stationen und dem Ausklang in der Kirche.
Im Anschluss wurde das neue Kreuz an der Außenwand der Kirche vom Bischof geweiht. Dieser durfte sich nach einleitenden Worten unseres Bürgermeisters Vidal in das „Goldene Buch“ der Stadt Nieheim eintragen. Vidal lobte einmal mehr die Einsatzbereitschaft unserer Bewohner mit dem Superlativ: „eine der bestfunktionierenden Dorfgemeinschaften im Stadtgebiet Nieheim“. Dieses Gemeinschaftsgefühl bewiesen die Himmighäuser bei der erstmaligen und einzigartigen Kaffeetafel am Nachmittag. 460 Gäste meldeten sich schon seit Wochen bei den Organisatoren der Veranstaltung an und sorgten für den riesigen Erfolg des gemeinsamen Kaffeetrinkens. Jeder Gast sorgte an seinem Tisch für Kaffee und Kuchen und genoss das herrlich sonnige Wetter bis in die späten Abendstunden.
Ein sehr großes Lob und Dankeschön gilt neben den Mitwirkenden des Gottesdienstes und der Prozession, vor allem dem Pfarrgemeinderat und dem Kirchenvorstand, den Messdienern sowie auch den Organisatoren der Kaffeetafel.

alt alt alt
alt alt
alt alt alt
alt alt
alt alt
Zurück...
 

©2010 Produced by, www.it-koch.de