Start

Wer ist online

Wir haben 78 Gäste online
BesucheBesuche228549

Anmeldung



Werbung

Banner
"1000 Jahre - 1000 Spiele" PDF Drucken

Jugendwochenende in Himmighausen mit Einweihung des "Platzes der Generationen"

alt

"1000 Jahre - 1000 Spiele"

Unter diesem Motto stand das Jugendwochenende am 30. und 31. Mai auf dem Platz der Generationen (in Himmighausen). „Die Väter“, Martin Gerling, Thomas Grundmann und Peter Süper, organisierten 2 Tage voller Spiel und Spaß für die Kinder des Dorfes.

Los ging es am Samstag mit dem gemeinsamen Aufbau der Zelte. Am Nachmittag starteten dann die Spiele. An 10 Stationen konnten die 5 Gruppen jeweils 100 Punkte erreichen, sodass man am Ende auf eine Gesamtzahl von 1000 Punkten kommen konnte. Unter Anleitung von Jugendlichen des Dorfes versuchten sich die Kinder am klassischen Torwandschießen, am Himmighausen-Memory oder am ausgefallenen „Maulwaterdropping“ , bei dem Wasser nur mithilfe eines Bechers und des Mundes in einen Eimer umgefüllt werden musste. Für jedes Spiel hatten die Gruppen nur 5 Minuten Zeit. Im Anschluss an die Spiele wurde die Siegergruppe gekrönt und es wurde zusammen gegrillt. Nach Einbruch der Dunkelheit wurde eine Nachtwanderung unternommen.
Der Sonntagmorgen startete mit einem gemeinsamen Frühstück der Kinder und ihren Familien, im Anschluss waren alle Himmighäuser herzlich zu einem Wortgottesdienst eingeladen, der auf dem Platz der Generationen stattfand. Deutlich wurde in diesem Gottesdienst die Nachhaltigkeit der Taten vergangener Generationen, man ist „Teil einer Kette von Generationen“, denn wenn früher ein Vorfahr einen Baum pflanzte, erfreuen sich heute deren Kindeskinder daran.
Anschließend wurde der Platz der Generationen von Thomas Müther eingeweiht und kündigte diesen als „die neue Mitte“ Himmighausens an, da er sich geografisch genau zwischen dem Kirchplatz und dem Bahnhof, der durch den neuen Weg auch sichtlich ein Teil von Himmighausen geworden ist, befindet.
Im Anschluss stärkten sich die Anwesenden mit Würstchen und Getränken, bevor die 3 Rotts in einer Wasserschlacht gegeneinander antraten. Im Vorfeld wurden Mannschaften aufgestellt, in denen es keine Altersgrenze gab. Mithilfe von insgesamt 2250 Wasserbomben galt es, dem gegnerischen Rott 10 große Wasserbomben zu klauen. Nach hartem Kampf siegte am Ende mit 2 Siegen das Bergrott und wurde mit Medaillen geehrt. Der 2. Platz wurde in einem spektakulären Wettrutschen ermittelt. Das Fischbachrott musste sich dem Kirchrott geschlagen geben und war glücklicher 3. Gewinner. Doch eine Revenge für das nächste Jahr ist schon geplant. Zuschauer und Mitwirkende hatten gleichermaßen Spaß an der nassen Erfrischung.

alt alt
Thomas Müther eröffnete feierlich den "Platz der Generationen" 25 Kinder und junge Erwachsene hatten sichtlich Spaß am Jugendwochenende
alt alt alt
Team "Fischbachrott" Team "Bergrott" Team "Kirchrott"
Zurück...
 

©2010 Produced by, www.it-koch.de